Musterzeugnisse

Unsere Arbeitszeugnis Muster können Sie in wenigen Schritten an Ihre individuellen Stärken anpassen.

Alle Arbeitnehmer sind nach § 243 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) verpflichtet, eine zumindest durchschnittliche Leistung (Note 3) zu erbringen. Wenn Sie diese Anforderung übertroffen haben und eine Bewertung der Note 1 oder 2 verdienen, können Sie unsere Musterzeugnisse der Note 3 mit unserem Arbeitszeugnis-Generator anpassen und ein individuelles, faires und wohlwollendes Arbeitszeugnis erstellen.

Bitte wählen Sie aus

zur Auswahl

Weiter

Arbeitszeugnis

Herr Michael Schneider, geboren am 15.12.1971, war vom 01.01.2010 bis zum 31.10.2020 als Gesundheit und Krankenpfleger für uns tätig.

Das Aufgabengebiet von Herrn Schneider umfasste im Einzelnen:

  • Durchführung von Maßnahmen der Behandlungspflege, der speziellen Pflege und Maßnahmen in besonderen Situationen
    • Ermittlung der Patientendaten, Beobachtung der Patienten nach Operationen oder Therapien hinsichtlich Aussehen, Appetit, Schlaf, Bewusstseinslage sowie Messung von Temperatur, Blutdruck, Puls und Körpergewicht
    • Beurteilung der körperlichen, seelischen und sozialen Bedürfnisse und Probleme der Patienten
    • Ausführung der ärztlichen Verordnungen, insbesondere Verabreichung von Medikamenten
    • Versorgung von Wunden, Anlegen von Verbänden und Schienen
    • Durchführung von Punktionen, Infusionen, Transfusionen, Blutentnahmen, Spülungen
    • Durchführung physikalischer Maßnahmen, wie z. B. medizinische Bäder, Inhalationen, Bestrahlungen
    • Vorbereitung der Patienten auf diagnostische, therapeutische und operative Maßnahmen sowie Betreuung während solcher Maßnahmen
    • Durchführung von Nachwachen
    • Leistung von Erster Hilfe, z. B. bei drohender Kollabierung eines Patienten
    • Pflege von Schwerstkranken und Bewusstlosen
    • Erstellung von individuellen Hilfeplänen und Pflegearrangements im Rahmen des Case-Managements
    • Begleitung und Pflege Sterbender sowie Versorgung Verstorbener
  • Durchführung von Maßnahmen der Grundpflege bei pflegebedürftigen Personen
    • Hilfe bei der Körperpflege und bei Verrichtungen des täglichen Lebens
    • Bettung der Patienten, ggf. unter Anwendung von Lagerungshilfsmitteln, Ergreifung vorbeugender Maßnahmen gegen Dekubitus oder Thrombose
    • Versorgung der Patienten mit Nahrung und ggf. Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Zusammenarbeit mit Ärzten
    • Teilnahme an Visiten und Besprechungen
    • Registrierung ärztlicher Verordnungen, z. B. bei der Visite
    • Vorbereitung von Untersuchungen, Operationen und anderen Maßnahmen
    • Assistenz bei ärztlichen Maßnahmen, z. B. bei operativen Eingriffen
  • Planung, Koordination, Anpassung und Dokumentation von Pflegemaßnahmen
    • Ermittlung des Pflegebedarfs der Patienten
    • Mitwirkung in der Pflegeplanung, z. B. bei der Erstellung von Pflegeplänen und bei der Stationsführung
    • Koordination der Pflege- und Behandlungsprozesse in Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften
    • Dokumentation der Pflegemaßnahmen und Beobachtungen, z. B. in Patientenkurven, Pflegeprotokollen und sonstigen Patientenakten
    • Übermittlung der Erkenntnisse an die zuständigen Fachkräfte
    • Mitwirkung in der Patientenaufnahme
    • Organisation der Pflegeüberleitung zwischen verschiedenen Pflegeeinrichtungen sowie zwischen Klinik und häuslicher Pflege
    • Mitwirkung bei Konzepten und Maßnahmen der Qualitätssicherung
  • Organisation und Verwaltung
    • Anfertigung von Pflegeberichten
    • Erledigung der pflegedienstbezogenen Abrechnungs-, Organisations- und Verwaltungsarbeiten unter Anwendung des Krankenhausinformationssystems
    • Unterstützung des Bereichs Medizincontrolling, Kodierung von Diagnosen und Vorbereitung der Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK)
    • Durchführung der Essensbestellungen und Materialanforderungen sowie Überwachung des Materialbestands
    • Verwaltung der Arzneimittel nach Vorschriften
    • Verwaltung des Patienteneigentums und ggf. Versorgung der Patientennachlässe
    • Mithilfe bei der Durchführung hygienischer und seuchenhygienischer Maßnahmen einschließlich Sterilisation und Desinfektion
  • Beratung und Anleitung von Patienten und Angehörigen
    • Mitwirkung in der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation, insbesondere Information der Patienten und Angehörigen über gesundheitsfördernde Verhaltensweisen und Anleitung zur Selbsthilfe
    • Mitwirkung bei der Feststellung von Pflegebedürftigkeit im medizinischen Dienst der Kranken- und Pflegeversicherung
    • Information der Krankenkassen über die Nutzung von Hilfs- und Pflegehilfsmitteln
    • Beratung bei der behindertengerechten Einrichtung bzw. der ergonomischen Gestaltung von Arbeitsplätzen
    • Durchführung der Pflegeberatung nach § 7a Sozialgesetzbuch (SGB) XI
      • Individuelle Beratung der Pflegebedürftigen und deren Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Sozialleistungen und anderen Hilfsangeboten
      • Erstellung individueller Versorgungspläne und Überwachung der Umsetzung
  • Leistung von individueller psychosozialer Hilfestellung
    • Aufbau von Vertrauensverhältnissen
    • Leistung von moralischem Beistand
    • Information der Patienten und Angehörigen
  • Mitwirkung in der Aus- und Weiterbildung
    • Fachliche Betreuung und Anleitung der Fachschüler in der praktischen Ausbildung
    • Mitwirkung an Weiterbildungsmaßnahmen
  • Betreuung der Pflege-EDV als IT-Mentor und Schulung der Mitarbeiter in der Softwarenutzung

Herr Schneider war ein motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter. (Note: 3)

Den hohen psychischen und physischen Belastungen seines Aufgabengebietes war er voll gewachsen. Hierbei kamen Herrn Schneider seine Ausdauer und Flexibilität sowie sein Organisationstalent zugute. Selbst in kritischen Situationen, die eine umgehende Intervention erforderten, setzte er sinnvolle Prioritäten und fand gute Lösungen. (Note: 3)

Herr Schneider besitzt eine reiche Berufserfahrung sowie ein fundiertes Fachwissen. Zudem hat er die von uns gebotenen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung mit Erfolg genutzt. (Note: 3)

Seine Arbeitsweise war durch Effizienz, Selbstständigkeit und Sorgfalt geprägt. Er führte die Dokumentation fach- und sachgerecht durch und setzte Arbeitsmittel wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein. (Note: 3)

Herr Schneider lieferte qualitativ und quantitativ gute Arbeitsergebnisse und trug durch sein planvolles Vorgehen zu einer gewissenhaften Behandlung der Patienten und einer reibungslosen Ablauforganisation bei. (Note: 3)

Alle Aufgaben führte Herr Schneider zu unserer vollen Zufriedenheit aus. (Note: 3)

Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Kollegen war einwandfrei. Im Umgang mit den Patienten und deren Angehörigen verfügte er über ein der Situation angepasstes Kommunikationsvermögen. (Note: 3)

Er verlässt uns auf eigenen Wunsch zum heutigen Tage. Wir bedauern sein Ausscheiden und danken ihm für seine guten Leistungen. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir Herrn Schneider alles Gute. (Note: 3)

Berlin, den 31.10.2020

Matthias Fischer
Leiter Personal

gratis Arbeitszeugnis-Formulierungen für Sie in der Note 1:
Arbeitsbereitschaft

Herr Schneider identifizierte sich (in vorbildlicher Weise) mit der übernommenen Verantwortung und zeigte stets ein sehr hohes Maß an Engagement, Pflichtbewusstsein und Eigeninitiative, auch (weit) über die übliche Arbeitszeit hinaus. (Note: 1)
Herr Schneider (ergriff von sich aus die Initiative und) überzeugte stets durch ein sehr großes Engagement und Pflichtbewusstsein. Hierbei stellte er persönliche Belange (flexibel) zurück und war jederzeit bereit und fähig, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen (und sich auch weit über die übliche Arbeitszeit hinaus für sein Aufgabengebiet einzusetzen). (Note: 1)
Herr Schneider identifizierte sich (in vorbildlicher Weise) mit der übernommenen Verantwortung. Daher ergriff er von sich aus die Initiative und setzte sich stets mit sehr großem Engagement und Pflichtbewusstsein für unser Unternehmen und sein breites Tätigkeitsfeld ein. (Note: 1)
Herr Schneider war ein äußerst motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter, der sich (in vorbildlicher Weise) mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen identifizierte. Seinen Einsatz hat er daher stets flexibel auf das betriebliche Arbeitsaufkommen und die daraus resultierenden Arbeitszeitnotwendigkeiten ausgerichtet. (Note: 1)
Alle Aufgaben führte Herr Schneider stets mit sehr großem Engagement und Pflichtbewusstsein aus. Zudem war er jederzeit bereit, selbst kurzfristig anfallende Überstunden und Wochenendeinsätze zu leisten. Seine Arbeitszeit ging daher weit über das übliche Maß hinaus. (Note: 1)
Herr Schneider identifizierte sich (in vorbildlicher Weise) mit der übernommenen Verantwortung. Daher engagierte er sich stets mit sehr großer Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative für sein breites Aufgabenspektrum. (Note: 1)
Sie können bei jeder Zeugniskategorie zwischen mehreren Formulierungen Ihrer gewünschten Note auswählen, passend für Ihre Berufsgruppe
Arbeitsbereitschaft

Herr Schneider identifizierte sich mit der übernommenen Verantwortung und zeigte stets ein hohes Maß an Engagement, Pflichtbewusstsein und Eigeninitiative, auch über die übliche Arbeitszeit hinaus. (Note: 2)
Herr Schneider (ergriff von sich aus die Initiative und) überzeugte stets durch ein großes Engagement und Pflichtbewusstsein. Hierbei stellte er persönliche Belange (flexibel) zurück und war jederzeit bereit und fähig, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen (und sich auch über die übliche Arbeitszeit hinaus für sein Aufgabengebiet einzusetzen). (Note: 2)
Herr Schneider identifizierte sich mit der übernommenen Verantwortung. Daher ergriff er von sich aus die Initiative und setzte sich stets mit hohem Engagement und Pflichtbewusstsein für unser Unternehmen und sein breites Tätigkeitsfeld ein. (Note: 2)
Herr Schneider war ein stets motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter, der sich mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen identifizierte. Seinen Einsatz hat er daher flexibel auf das betriebliche Arbeitsaufkommen und die daraus resultierenden Arbeitszeitnotwendigkeiten ausgerichtet. (Note: 2)
Alle Aufgaben führte Herr Schneider stets mit großem Engagement und Pflichtbewusstsein aus. Zudem war er jederzeit bereit, selbst kurzfristig anfallende Überstunden und Wochenendeinsätze zu leisten. Seine Arbeitszeit ging daher deutlich über das übliche Maß hinaus. (Note: 2)
Herr Schneider identifizierte sich mit der übernommenen Verantwortung. Daher engagierte er sich stets mit hoher Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative für sein breites Aufgabenspektrum. (Note: 2)
Sie können bei jeder Zeugniskategorie zwischen mehreren Formulierungen Ihrer gewünschten Note auswählen, passend für Ihre Berufsgruppe
Arbeitsbereitschaft

Herr Schneider war ein motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter. (Note: 3)
Herr Schneider war ein motivierter und pflichtbewusster Mitarbeiter. (Note: 3)
Sie können bei jeder Zeugniskategorie zwischen mehreren Formulierungen Ihrer gewünschten Note auswählen, passend für Ihre Berufsgruppe

Unser Kennenlernen-Rabatt von 25% für Sie!

Ein glaubwürdiges Arbeitszeugnis sollte aussagekräftig und zugleich individuell sein. Dafür sind die Formulierungsvorschläge unseres ZEUGNIS-GENERATORS präzise auf die jeweilige Berufsgruppe abgestimmt.

Für kurze Zeit können Sie den ZEUGNIS-GENERATOR zum reduzierten Preis von 14,99 Euro testen

Zum Zeugnis-Generator

Zeugnisfairness.de verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis zu gewährleisten. Weiterlesen (Datenschutz)